your life : your chance – Mach DEIN DING!

Anschnallen jetzt! Wir heben ab …

Bescheuerte Frage vorweg: Wie gehst Du mit Deiner Behinderung um? Was sagst Du? Du hast Dich eingerichtet in Deinem Leben? Kommst klar? Würdest aber eigentlich, wenn Du könntest, dieses oder jenes tun? Du träumst schon lange davon, neue Wege zu gehen? Du führst ein Leben im Konjunktiv, weil Du immer wieder könntest, würdest oder müsstest?

Ich sage Dir was: Du leidest unter dem „Lange-Bank-Syndrom“. Lieber nichts machen, als was falsches machen. Sowas wie Morbus FDP.

Deine Umstände sorgen dafür, dass Du nicht kannst, wie Du gerne würdest. Vielleicht wartest Du darauf, dass sich die Bedingungen ändern, Du endlich Deine Konjunktive und Eingentlich(s) über Bord wirfst und aktiv wirst.

Nicht TROTZ sondern GERADE WEGEN …

Ich würde hier nicht so schreiben, wenn ich nicht sehr genau wüsste, wovon ich rede. Kurzum, ich habe genau das hinter mir. Als mir klar wurde, dass ich ein Leben im Rollstuhl werde führen müssen, wurden Konjunktive zu meinen täglichen Begleitern. Ich sah in meiner Behinderung zunächst erstmal die Verhinderung von Chancen.

„Wenn ich meine Behinderung nicht hätte, dann würde ich … könnte ich …“, dachte ich immer wieder.

Du bist auf diesem Blog gelandet, weil Du irgendwas mit Rollstuhl, Behinderung oder Reisen gegoogelt hast. Vielleicht auch alles zusammen. Du hast wahrscheinlich selbst mit einer Behinderung zu tun oder Dir steht ein Mensch mit einer Behinderung ziemlich nahe.

Ich lade Dich sehr gerne dazu ein, Dich mit etwas zu beschäftigen, dass Dir sehr gut bekommen wird: Der Mind Rocket®.

Informiere Dich auf mindrocket-now.com, probiere alles aus und wenn Du überzeugt bist, steig ein und schnall Dich an. Gemeinsam heben wir ab. Für Fragen – oder besser gesagt, für Antworten – bin ich gerne für Dich da.

Ich freue mich auf Dich in der Mind Rocket®.
Bis bald
Christof, Mission Guide 🚀😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.