Hingabe – Rollstuhltanzen in Perfektion

Manchmal, wenn der Tag sich neigt und ich mir die Bettdecke über das Kinn ziehe, denke ich über das Keyword des Tages nach. Für gestern hatte ich eines gefunden, lange bevor die Decke das Kinn erreichte: HINGABE.

Ich war beim Mainhatten Cup, einem Rollstuhltanz-Tunier in Frankfurt an dem Akteure aus 15 verschiedenen Ländern teilnahmen. Zugegeben, von manchen Dingen habe ich eine Ahnung, Tanzen gehört nicht dazu. Was ist noch gleich der Unterschied zwischen Rumba und Quick-Step? Nun sind toll gestylte Menschen in Atem raubender Garderobe, die sich dazu noch einmalig bewegen können, ein Hingucker – nicht nur für Fotografen.

Neben allem Tam-Tam nahm mich die  Zuneigung der Tanzpartner untereinander gefangen. Wo könnten sich Paare stimmungsvoller ergänzen, als auf einer Tanzfläche – schmachtend und voller Hingabe füreinander und den Sport. Wenn sich dann der gemeinsame Wellenschlag zu einem tosenden Tsunami entwickelt und keinen Zweifel lässt: Heute zeigen wir es allen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.